Immobilien in Merzig

Leben und Wohnen in einer Immobilie in Merzig

Im Dreiländereck zwischen Saar und Mosel liegt Merzig. Lassen Sie sich von der schönen Stadt überraschen!

Einwohnerzahlen in Merzig auf einen Blick

29 Tsd.
Einwohnerzahl
P
273
Einwohnerdichte/km²
5149
Frauen / Männer (%)

Eingebettet in die Höhen des Saargaus erstreckt sich Merzig links und rechts der Saar inmitten wunderschöner Natur. Hier zeigt sich das Saarland von seiner besten Seite. Die spürbare Nähe zu Frankreich und Luxemburg vermittelt der Stadt zudem einen europäischen, weltoffenen Charme. Hier möchte man gerne eine Wohnung haben und abends spazieren gehen. Mit dem Kauf eines Hauses haben Sie alles, was Sie brauchen in einem naturnahen Umfeld. Wälder, Wiesen, Täler, Flüsse und Bäche - schöner könnte man eine Immobilie nicht einbetten. 

Immobilienpreise in Merzig

Sie interessieren sich für den Kauf einer Eigentumswohnung, eines Einfamilienhauses oder einer anderen Immobilie in Merzig? Für ein freistehendes Einfamilienhaus müssen Sie mit einem Kaufpreis zwischen 120.000 Euro und 330.000 Euro rechnen. Eine Eigentumswohnung ist ab 1.000 Euro pro Quadratmeter zu haben. Neugebaute Eigentumswohnungen kosten um die 2.850 Euro pro Quadratmeter. Sie möchten Ihre Wunschimmobilie bauen? Ein Grundstück für den Bau eines Hauses kostet Sie pro Quadratmeter mindestens 105 Euro, in bester Lage zahlen Sie 170 Euro.   

Tipp:

Sie möchten wissen, was Ihre Immobilie wert ist?

Mit unserer Online  Immobilienbewertung unterstützen wir Sie gerne dabei, den Preis Ihrer Immobilie herauszufinden.

Stadtteile in Merzig

Obwohl die Stadt ziemlich klein ist (29.971 Einwohner, Stand 31.03.2021), teilt sie sich in 17 Stadtteile auf. 

In der Kernstadt lebt etwa ein Drittel der Einwohner Merzigs. Hier findet man am ehesten eine Wohnung, denn in den anderen Stadtteilen dominiert das freistehende Haus. Im Herzen der Stadt liegt die Kirche St. Peter, der einzig erhaltene romanische Sakralbau an der Saar. Wem es in seiner Wohnung zu eng wird, den lädt hoch oben auf der Ell der „Garten der Sinne“ zum Entspannen und Verweilen ein. 

Brotdorf ist der zweitgrößte Stadtteil nach der Kernstadt. Das ist den Neubaugebieten 'Wild II' und 'Wild III' auf der Gemarkung „Auf der Wild“ zu verdanken. Hier ist das Einfamilienhaus der vorherrschende Bautyp. Brotdorf hat noch einen eigenen Bahnhof, der aber lediglich von Museumszügen des Museums-Eisenbahn-Club Losheim am See angefahren wird.

Besseringen liegt am rechten Saarufer und ist mit rund 3.000 Einwohnern der drittgrößte Stadtteil der Kreisstadt. Wer in diesem staatlich anerkannten Erholungsort sein Haus oder eine Wohnung hat, der kann abwechslungsreiche Ausflüge in die Umgebung machen. Als Ziele bieten sich zum Beispiel die Saarschleife mit der Burg Montclair oder das alte Kloster St. Gangolf in den Saarwiesen an. Für Fahrradtouren wurde der Saar-Radweg geschaffen. Highlight für Einwohner und Besucher ist im Herbst das Linsenfest, das sich eine Linsenkönigin wählt. Da bleibt keiner Zuhause.

Hilbringen liegt gegenüber der Kernstadt am linken Saarufer und ist mit rund 2.500 Einwohnern der drittgrößte Stadtteil. Mittelpunkt von Hilbringen ist der Schlossberg, auf dem wahrscheinlich bereits im 13. Jahrhundert ein „festes Haus“ stand, der Stammsitz der Ritter von Hilbringen. In die Historie ging Hilbringen ein, weil hier 1959 das erste SOS-Kinderdorf in Deutschland eingerichtet wurde.

Ebenfalls links der Saar liegt die bis Ende 1973 eigenständige Gemeinde Merchingen. Das landwirtschaftlich geprägte Dorf mit nicht einmal eintausend Einwohnern bietet Platz für Haus und Garten. 

Ballern wird von den Ortsteilen Ballern, Rech und Ripplingen gebildet. Der Ort wurde als „Baldringen“ erstmals in der ersten Hälfte des 11. Jahrhunderts urkundlich erwähnt. Er ist ein Mekka für Gartenfreunde: Wer noch Pflanzen für Haus und Garten braucht, wird hier im Baumschulen-Zentrum des Saarlandes fündig. Ziergehölze, Obstbäume, Gräser und Sträucher aller Formen und Sorten – hier werden Gartenträume wahr.

Schwemlingen hat sich aufgrund der Industrialisierung von einem ländlichen Bauerndorf im Ersten Weltkrieg zu einem Arbeiterdorf umgewandelt. In den letzten Jahren dehnte sich der Stadtteil noch weiter aus, der ursprüngliche Stadtkern wurde im Westen und im Süden durch neue Wohngebiete mit überwiegend Einfamilienhäusern erweitert. Für Pendler ein idealer Standort für eine Immobilie, da nahe an der Autobahn gelegen. Es lohnt sich also hier zu investieren. Beim Kauf eines Grundstücks haben Sie die Wahl, ob Sie ein Einfamilienhaus für sich errichten oder eine Immobilie mit Wohnungen zum vermieten.

Silwingen nahe der Grenze zu Frankreich hat nur wenige hundert Einwohner. Hier wohnt man hauptsächlich in seinem Einfamilienhaus inmitten von Feldern und Wäldern. 

Büdingen ist mit seinen etwas über 300 Bewohnern der kleinste aller Stadtteile. Hier stehen einige historische Gebäude unter Denkmalschutz, darunter das katholische Pfarrhaus und ein Bauernhaus von 1790.

Mondorf ist bekannt für seine Schnäpse. Nahezu jeder der rund 700 Einwohner ist in einem der sieben örtlichen Vereine aktiv – wenn er nicht gerade am Haus oder im Garten beschäftigt ist. 

In Fitten organisiert man sich gerne im örtlichen Obst- und Gartenbauverein. Und was macht man mit dem vielen vitaminreichen Obst, das auf den Grundstücken rund ums Haus wächst? Wie die Mondorfer bringt man es in die örtliche Brennerei, um edle Schnäpse zu produzieren.

Bietzen bildet zusammen mit den Stadtteilen Harlingen und Menningen den Bietzerberg. Menningen ist ein Ort intakter Natur. In Bietzen entspringt eine Heilwasserquelle. Wer sich hier seine Immobilie baut, der kann gesund leben. Harlingen ist ein kleines Dorf, das nicht direkt an der Saar liegt, aber im Wappen zwei Fische führt. Wer sich hier auf die Bank vor seinem Haus setzt, der kann wegen der speziellen Lage des Ortsteils im Jahresdurchschnitt mit die meisten saarländischen Sonnentage genießen. 

Infrastruktur in Merzig

Mit einem Grünflächenanteil von über 80 Prozent darf sich Merzig mit gutem Recht eine „grüne“ Stadt nennen. Als Kreisstadt ist Merzig nicht nur Sitz der Kreisverwaltung des Landkreises Merzig-Wadern, sondern auch zahlreicher anderer Behörden wie Amtsgericht, Finanzamt oder Arbeitsamt. Mit dem Kauf einer Wohnung haben Sie alles, was Sie brauchen in einem naturnahen Umfeld. 

Merzig überzeugt mit einem breiten Angebot an Schulen und Kinderbetreuungsmöglichkeiten. Für eine gute medizinische Versorgung gibt es das Klinikum Merzig sowie zahlreiche Ärzte und Apotheken. Verschiedene Einkaufsmöglichkeiten sind vorhanden.

Kunst & Kultur in Merzig

Schauspiel, Konzerte, Literatur und Ausstellungen: Der Merziger Kulturkalender bietet für jeden Geschmack etwas. Neben den vielseitigen Veranstaltungen des Kreiskulturzentrums Villa Fuchs sorgen auch über 60 engagierte Vereine für ein facettenreiches Angebot. Merzig besitzt auch zwei Spielstätten für Theater: die Stadthalle, zentral am Innenstadtbereich gelegen, und den Zeltpalast in den Saarwiesen.

Zahlreiche Parkanlagen locken in Merzig ins Grüne. Rund um das Stadtgebiet erstrecken sich zudem einladende Wälder und weitläufige Täler. Ein gut ausgebautes Wanderwegenetz lädt zu ausgedehnten Ausflügen ein. 

Verkehr in Merzig

In Merzig bedienen mehrere Buslinien das Stadtgebiet und die nähere Umgebung. RE- und RB-Züge der Deutschen Bahn halten am Bahnhof. So bestehen Verbindungen in Richtung Saarbrücken, Homburg und Trier.

Merzig ist über die A8 und die B51 gut an das Straßennetz angebunden. Der nächste internationale Flughafen ist Luxemburg. Er ist in etwa einer Stunde erreichbar.

Lassen Sie sich von unseren Profis für Immobilien beraten! Jetzt Kontakt aufnehmen!