Immobilien in Saarbrücken

Leben und Wohnen in einer Immobilie in Saarbrücken

Saarbrücken schickt sich an, Ihr Herz zu erobern – mit einer vielseitigen Kulturszene, deutsch-französischem Flair und einem Lebensgefühl, das von der Saar geprägt ist.

Einwohnerzahlen in Saarbrücken auf einen Blick

177 Tsd.
Einwohnerzahl
P
1061
Einwohnerdichte/km²
5149
Frauen / Männer (%)

Saarbrücken lädt Sie ein, sich überraschen zu lassen! Die Stadt ist das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Saarlandes. Mit rund 180.000 Einwohnern ist Saarbrücken überschaubar und bietet dennoch alle Annehmlichkeiten einer Großstadt. Das Lebensgefühl wird geprägt von der Saar, die sich durch die Stadt und das Umland schlängelt und reizvolle Täler formt. Zudem liegt Frankreich direkt vor der Haustür und deutsch-französisches Flair ist allerorten zu spüren – nicht nur in der hervorragenden Saarbrücker Gastronomie, die von der französischen „Haute Cuisine“ beeinflusst ist.

Haus oder Wohnung kaufen in Saarbrücken

Wer ein Haus sucht, findet ein breites Angebot. Denn in der Stadt beträgt der Anteil an Ein- und Zweifamilienhäusern am Gesamtbestand der Wohngebäude 72 Prozent. Es gibt über 100.000 Wohnungen, die Leerstandsquote betrug 6 Prozent (2019).
 

Sind Sie auf der Suche nach einer Immobilie in Saarbrücken? Ob großzügiges Einfamilienhaus mit Garage oder gemütliche Wohnung – mit uns finden Sie Ihr neues Zuhause. Regelmäßig bekommen unsere Makler neue Angebote für Grundstücke, Häuser, Wohnungen und Gewerbeimmobilien. Weitere Informationen finden Sie direkt in unseren Exposés!

Bei uns kriegen Sie übrigens weit mehr als Ihre neue Immobilie: Wir haben auch die passende Baufinanzierung dafür. Darüber hinaus bieten wir alle wichtigen Versicherungen rund um das eigene Haus oder die Eigentumswohnung an. Gern verkaufen wir auch Ihre alte Immobilie.

Immobilienpreise in Saarbrücken

Wer in Saarbrücken ein Haus bauen möchte, darf sich über niedrige Kaufpreise für Grundstücke freuen: Der Quadratmeter Bauland war schon ab 170 Euro zu haben. Auch der Käufer eines bestehenden Einfamilienhauses hatte eine gute Auswahl an Objekten zwischen 210.000 Euro und 385.000 Euro. Ein neu gebautes Reihenhaus konnte zum Preis von 285.000 Euro erworben werden. Käufer einer Eigentumswohnung bezahlten für den Quadratmeter Wohnfläche 1.400 Euro im Bestand. Im Neubau mussten 2800 Euro bezahlt werden (LBS-Preisspiegel 2021). Die mittlere Angebotsmiete in 2019 betrug 7,68 Euro pro Quadratmeter – Tendenz seit Jahren steigend (Saarbrücken.de).

Tipp:

Sie möchten wissen, was Ihre Immobilie wert ist?

Mit unserer Online  Immobilienbewertung unterstützen wir Sie gerne dabei, den Preis Ihrer Immobilie herauszufinden.

Infrastruktur in Saarbrücken

Saarbrücken ist Lebensmittelpunkt von Familien, Singles, Studenten und Senioren gleichermaßen. Entsprechend vielfältig sind die Immobilien. Es gibt sowohl Wohnungen in der von Barockbauten geprägten Innenstadt als auch Reihenhäuser am Stadtrand und Einfamilienhäuser in attraktiver Grünlage. Die Stadt kümmert sich engagiert um ihre Bürger: In Saarbrücken wird in bestehende Wohngebiete und Häuser investiert. Gleichzeitig werden neue Grundstücke erschlossen, Eigentumswohnungen saniert und Eigenheime gebaut. Die Stadt betriebt eine aktive Baulandpolitik. Es gibt ein Konzept bei der Vergabe städtischer Grundstücke, d.h. es wird nicht nach dem Höchstpreis vergeben, sondern nach zuvor definierten Kriterien der städtebaulichen Planung (zum Beispiel Anteil sozialer Wohnraum, städtebauliche Einbindung in die Nachbarschaft). Denn aufgrund der stabilen Wirtschaft und der wachsenden Bevölkerung werden stets neue Immobilien benötigt.

Saarbrücken verfügt über eine hervorragende Infrastruktur mit Geschäften für den täglichen Bedarf, mehreren Krankenhäusern sowie einem breiten Angebot an Ärzten und Apotheken. Auch Bildung wird groß geschrieben: Neben einem vielfältigen Angebot an unterschiedlichen Schulformen ziehen die Universität des Saarlandes und mehrere Hochschulen Studenten aus vielen Ländern an.

Stadtteile von Saarbrücken

Wussten Sie eigentlich, dass es das heutige Saarbrücken erst seit 1909 gibt? Es entstand damals durch den Zusammenschluss der drei bis dahin selbständigen Städte Saarbrücken, St. Johann a. d. Saar und Malstatt-Burbach. Heute sind zwanzig Stadtteile vier Bezirken zugeordnet.

Der Bezirk Mitte besteht aus den Stadtteilen Alt-Saarbrücken, St. Arnual, Eschberg, Malstatt und St. Johann.

In Alt-Saarbrücken befinden sich viele Saarbrücker Sehenswürdigkeiten, wie der Deutsch-Französische Garten und das Schloss. Außerdem ist hier der Sitz des Landtags. Sogar der Jakobsweg führt durch Alt-Saarbrücken.  

St. Arnual besticht vor allem durch die vielen schicken Gründerzeitfassaden. Einzigartig lebt es sich in einer Wohnung in einem Haus aus dem späten Mittelalter am idyllischen Marktplatz. Nach Frankreich ist es nur ein Katzensprung, die Saarbrücker Innenstadt ist nur einen Steinwurf entfernt. 

Gut leben Mensch und Tier in Eschberg. Hier entstanden in den 60er-Jahren 1.500 Wohnungen nach dem Leitbild der „gegliederten und aufgelockerten Stadt“ mit viel Licht und Grün. Bevorzugte Wohnform war das Einfamilienhaus mit Garten. Seit 1956 gibt es hier den Saarbrücker Zoo.

Malstatt ist der Stadtteil der schönen Parks und Kunstdenkmale.
St. Johann ist das Herz von Saarbrücken. Hier befindet sich das Staatstheater, das Rathaus St. Johann, die Stadtgalerie und natürlich der St. Johanner Markt. 

Der Stadtbezirk Dudweiler besteht aus Dudweiler, Scheidt, Jägersfreude und Herrensohr.

Ein Highlight in Dudweiler ist der Alte Turm aus dem 14. Jahrhundert. Er gilt als eines der ältesten, nie zerstörten Gebäude im Saarland. Durch den Zuzug von Arbeitskräften für den Steinkohlebergbau im 19. Jahrhundert entwickelte sich der Ort rasant zu einem Bergarbeiterdorf. Heute wohnen hier wegen der Nähe zum Campus eher Studenten und Lehrkräfte der Universität.
Scheidt bietet vor allem viele Wälder mit Wander- und Radwegen. Es ist ein sportlicher Stadtteil: Es gibt einen Turn-, einen Fußball-, einen Schützen- und den Saarwaldverein.
Jägersfreude ist stark mit der Entwicklung des Eisenhüttengewerbes verbunden. Hier entstand 1718 ein Hammerwerk mit einer Schmelze. Seit der Mitte des 19. Jahrhunderts bestimmte der Bergbau das Leben seiner Bewohner.
Herrensohr wurde im Jahr 1856 ursprünglich als reine Bergmannskolonie gegründet. Die Geschichte des Ortes ist eng mit den umgebenden Gruben verbunden. Heute zieht die Waldrandlage junge Familien an, die hier gerne ein Haus erwerben: hoher Wohnqualität im Grünen in unmittelbarer Nähe des Zentrums – was will man mehr. 

Der Stadtbezirk Halberg besteht aus Schafbrücke, Bischmisheim, Brebach-Fechingen, Bübingen, Ensheim, Eschringen und Güdingen.

In Schafbrücke ist nicht nur der große Waldanteil ein Plus, auch die zentrale und trotzdem ruhige Lage des Stadtteils wird von den hier lebenden Bewohnern geschätzt.
Das schönste Haus in Bischmisheim ist eine Kirche: Sie wurde zwischen 1822 und 1824 nach Plänen des berühmten Berliner Baumeisters Schinkel achteckig gebaut.
Auch Brechbach-Fechingen ist geprägt von der Hüttenindustrie, die 2020 endgültig zum Erliegen kam. Heute ist der Halberg als Standort des Saarländischen Rundfunks bekannt.
Bübingen ist seit dem 15. Jahrhundert für seine ergiebigen Steinbrüche bekannt. Bübinger Sandsteine wurden für viele bedeutende Bauwerke Saarbrückens verwendet. Die Grundstücke für den Hausbau auf den Höhenlagen waren und sind begehrt.
Ensheim ist grün – und hat einen Flughafen. Der Ort hat eine ausgezeichnete Infrastruktur, sodass man gerne hier bleibt und sein Haus mit Garten genießt. Und das wollen immer mehr Bürger. 

Umgeben von Feldern und Streuobstwiesen, bildet das ländliche Eschringen eine Ausnahme im ansonsten industriell geprägten Umfeld Saarbrückens. Früher wurde hier sogar Wein angebaut. Heute gehört der Ortsteil dank seiner dörflichen Infrastruktur zu einem beliebten Wohngebiet.
Güdingen liegt rechts und links der Saar mit jeweils einem Gewerbegebiet. Wer nicht arbeiten muss geht wandern in den umliegenden bewaldeten Hügeln. 

Der Bezirk West besteht aus Altenkessel, Burbach, Klarenthal und Gersweiler.

Altenkessel ist etwas für Gartenliebhaber, die hier eine Kleingartenparzelle pachten können.

Auch Burbach hat eine Industriegeschichte. Auf dem ehemaligen Areal eines Drahtseilwerks befindet sich heute der InnovationsCampus Saar. Hier haben sich mehr als 65 High-Tech-Unternehmen und Dienstleister angesiedelt.

Klarenthals Ortsbild wird geprägt durch die roten oder gelben Backstein-Fassaden vieler Häuser. Der Ort hat seinen dörflichen Charakter. Gleich hinter dem Gehlenberg liegt auch schon Frankreich.

Gersweiler ist wegen seiner guten Verkehrsanbindungen und den ausgedehnten Wäldern bis heute als Wohngebiet attraktiv. Man sieht den Immobilien an, dass hier die Wirtschaft floriert. Man merkt es aber auch an den Immobilienpreisen.

Kultur & Freizeit in Saarbrücken

Saarbrücken ist Schauplatz zahlreicher regionaler und überregionaler Veranstaltungen und lockt mit einem vielfältigen Nachtleben. Auch Kulturliebhaber kommen auf ihre Kosten, egal ob Oper, Schauspiel, Konzert oder Museum. Mit dem Max-Ophüls-Preis ist Saarbrücken zudem Gastgeber eines der renommiertesten deutschen Film-Festivals.

Zahlreiche Parks, Grünflächen und weitläufige Wälder umgeben die Landeshauptstadt. Entlang des Saarufers können Sie hervorragend spazieren gehen, Sport treiben oder mit der Familie grillen.

Verkehr in Saarbrücken

Vom Saarbrücker Hauptbahnhof aus verkehren Fern- und Regionalzüge sowie der Hochgeschwindigkeitszug nach Paris. Mit dem Flughafen Saarbrücken verfügt die Stadt zudem über einen internationalen Airport.

Der öffentliche Nahverkehr ist mit den Buslinien der Saarbahn und einer Stadtbahnlinie gut ausgebaut. Außerdem gibt es Verbindungen ins grüne Umland.

 

Lassen Sie sich von unseren Profis für Immobilien beraten! Jetzt Kontakt aufnehmen!