Immobilien in Münster

Leben und Wohnen in einer Immobilie in Münster

Hochwertiger Wissenschaftsstandort in einer umweltbewussten und lebenswerten Metropole – lassen auch Sie sich von Münster begeistern!

Einwohnerzahlen in Münster auf einen Blick

299 Tsd.
Einwohnerzahl
P
988
Einwohnerdichte/km²
5248
Frauen / Männer (%)

Idyllische Plätze in historischer Kulisse, ein reges Stadtleben sowie grüne Oasen zum Entspannen: Die Westfalen-Metropole wurde 2004 zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt. 

Mit fast 65.000 Studenten (2018) gehört die Stadt zu den zehn größten Universitätsstädten in Deutschland. Auch durch den Sitz innovativer Technologiezentren genießt der Standort internationales Renommee. Die Stadt ist zudem Ausrichter nationaler und internationaler Tagungen, Seminare und Kongresse. Daher sind Mieten, ein Haus oder eine Eigentumswohnung hier ähnlich teuer wie zum Beispiel in Köln.  

Kauf und Verkauf von Immobilien in Münster

Sie interessieren sich für den Kauf einer Eigentumswohnung, eines Hauses oder einer anderen Immobilie? Unsere Immobilienmakler vermitteln regelmäßig neue Objekte. Und bei uns können Sie aus einer Hand auch die Baufinanzierung dazu abschließen. Zudem bieten wir Ihnen alle wichtigen Versicherungen rund um das Haus oder die eigene Wohnung. 

Immobilienpreise in Münster

Wer in Münster bauen will, hat es nicht leicht bei der Suche nach dem geeigneten Grundstück. Hier kommt es sehr auf die Lage an. Deswegen spreizen sich die Kaufpreise in einer Spanne von 350 bis 1.650 Euro pro Quadratmeter. Auch die Preise für ein Einfamilienhaus sind sehr unterschiedlich. Die zuletzt ermittelten Immobilienpreise reichten von 325.000 Euro bis 1,2 Millionen Euro (LBS-Preisspiegel 2021). Eigentumswohnungen kosten im Bestand zwischen 2.400 und 3.800 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Neu gebaute Wohnungen sind ab einem Preis von 3.200 Euro pro Quadratmeter zu haben. 

Tipp:

Sie möchten wissen, was Ihre Immobilie wert ist?

Mit unserer Online  Immobilienbewertung unterstützen wir Sie gerne dabei, den Preis Ihrer Immobilie herauszufinden.

Infrastruktur in Münster

Münster bietet innerhalb seiner sechs Stadtbezirke die unterschiedlichsten Immobilien. Ob eine Wohnung in zentraler Lage, etwa im lebendigen Kreuzviertel, oder ein Grundstück oder Eigenheim in eher landwirtschaftlich geprägten Stadtvierteln: Die Angebote sind vielfältig. Zudem haben sich in den vergangenen Jahrzehnten einige Stadtteile stark verändert, sodass hier neuer Wohnraum und Immobilien entstehen konnten.

Münster stellt ein wichtiges Gesundheitszentrum im nördlichen Westfalen dar. So existieren im Stadtgebiet neun Krankenhäuser, zahlreiche Arztpraxen und nahezu 100 Apotheken. Es sind alle Schulformen vertreten. Kitas, Spielplätze sowie Einkaufsmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden.

Stadtteile in Münster

Zur Innenstadt gehört eines der beliebtesten Wohnviertel, das Kreuzviertel. Hier reihen sich besonders viele schöne Altbauten aneinander. Es ist deshalb wegen seiner ruhigen Lage vor allem bei Familien beliebt. 

Aber Münster hat mehr zu bieten als eine attraktive Innenstadt. Rund um den Stadtkern liegen, sechs Stadtbezirken zugeteilt, große und kleine Stadtteile mit einer jeweils ganz eigenen Identität. 

Im Norden befinden sich die Bezirke Coerde, Kinderhaus und Sprakel. Coerde ist komplett auf dem Reißbrett von Architekten und Stadtplanern entstanden.  Zwischen 1962 und 1970 wurden hier 2.371 Wohnungen im Stil der Zeit errichtet Nach dem Abzug der britischen Armee in den 1990er-Jahren wurden die ehemalige Kasernen umgenutzt. Der Stadtteil hat noch Platz für weitere Immobilien. Kinderhaus ist der größte Stadtteil in Münsters Norden. Um den vielen Menschen eine Wohnung zu bieten, wurden bis zu zwölfgeschossige Wohnkomplexe errichtet. Hier leben viele junge Familien - entsprechend breit ist das Schul-, Sport- und Freizeitangebot. Sprakel punktet mit reizvoller ländlicher Umgebung, einer guten Infrastruktur und seiner Verkehrsanbindung zur Innenstadt mit Bahn, Bus und Auto. Das macht den kleinen Ortsteil für den Bau eines Hauses interessant. In Sprakel wird die "fünfte Jahreszeit" besonders gefeiert: Seit vielen Jahren ist der Umzug der Sprakeler Narren ein Magnet für viele Tausend Zuschauer.

Im Osten kann man die Stadtteile Gelmer und  Handorf finden. Der kleine nordöstlich gelegene Stadtteil Gelmer ist vom Wasser geprägt. Der Dortmund-Ems-Kanal und die Werse bestimmen seine Grenzen. Hier wohnt es sich ruhig im eigenen Haus in ländlicher Umgebung. Nur im Frühjahr wird es ein paar Wochen unruhiger, wenn die Gourmets einfallen, um direkt ab Hof bei den Bauern Spargel zu kaufen. Handorf wurde früher wegen der vielen Ausflugslokale das Dorf der großen Kaffeekannen genannt. Es gab Lokale mit über 1.000 Plätzen. Am Flussufer der Werse stehen schöne Häuser, zum Beispiel von Studentenverbindungen. Hier hätte man gerne ein Zimmer, lieber noch ein eigenes Haus.

Der Stadtbezirk West besteht aus den Ortsteilen Albachten, Gievenbeck, Mecklenbeck, Nienberge, Häger und Roxel. In Gievenbeck expandiert der Bau von Immobilien. Denn im jüngsten Stadtbezirk werden Wohnungen gebraucht. Jung ist der Bezirk wegen seiner Einwohnerschaft, viele der hier lebenden Menschen sind im Alter zwischen 20 und 45 Jahren. Die Nähe zur Innenstadt und zu Teilen der Universität ist nur ein Grund dafür, warum immer mehr Menschen sich hier niederlassen. 

Der Stadtbezirk Süd-Ost besteht aus Angelmodde, Gremmendorf und Wolbeck. Angelmodde galt schon immer als "Geheimtipp" in puncto Wohnen. Mitten im Grünen gelegen, wächst Angelmodde beständig – und die Immobilienpreis auch. Wolbeck ist wegen der reizvollen landschaftlichen Lage, der lebendigen Stadtteilkultur oder dem breiten Schulangebot als Wohnort sehr beliebt.

Amelsbüren, Berg Fidel, Hiltrup bilden den Bezirk Hiltrup. Stadtteil. Bahn- und Kanalanbindung waren Basis für seinen wirtschaftlichen Aufschwung. Hiltrup ist ein wichtiger Industriestandort.  

Kultur & Freizeit in Münster

Münster ist von malerischen Parklandschaften mit zahlreichen Schlössern und Wasserburgen umgeben, die zu vielseitigen Aktivitäten einladen. Als Naherholungsgebiet lockt unter anderem der nahe dem Stadtzentrum gelegene Aasee, dessen angrenzender Park vor einigen Jahren als „Europas schönster Park des Jahres“ ausgezeichnet wurde.

Doch auch kulturell hat die Stadt einiges vorzuweisen. Neben vielen historischen Gebäuden und Museen punktet Münster mit einem abwechslungsreichen Theater- und Musikleben. Sie gilt darüber hinaus als Kinostadt. In Relation zum Bundesdurchschnitt erreicht Münster das 1,5- bis 6-Fache an Besuchern. Etwa 1.000 Kneipen, Restaurants, Gasthöfe, Cafés und Biergärten sorgen zudem für Ihr kulinarisches Wohl.
Wollen Sie sich einen akustischen Eindruck von der Stadt machen? In der Geräuschbibliothek sind einige typische Geräusche und Klänge anzuhören.  

Verkehr in Münster

Eine besondere Bedeutung hat in Münster das Fahrrad. Auf einem über 470 km langen Radwegenetz lassen sich alle Ziele wunderbar auf zwei Rädern erreichen. Etwa 35 Prozent bis 40 Prozent aller ihrer Fahrten legen die Einwohner von Münster mit dem Fahrrad zurück. Die Kehrseite der Medaille: Münster ist die Stadt mit den meisten Fahrraddiebstählen im deutschsprachigen Raum. Im öffentlichen Nahverkehr sichern Buslinien ein schnelles Vorankommen. Wer mit dem Auto unterwegs ist, kann die direkte Anbindung zur Bundesautobahn A 1 und das gut ausgebaute Straßennetz der Stadt nutzen. Auf dem Gebiet der benachbarten Gemeinde Greven befindet sich der internationale Flughafen Münster-Osnabrück. Er ist in kurzer Zeit erreichbar.

Lassen Sie sich von unseren Profis für Immobilien beraten! Jetzt Kontakt aufnehmen!