Immobilien in Neunkirchen

Leben und Wohnen in einer Immobilie in Neunkirchen

Eine der begehrtesten Städte im Saarland mit vielen Freizeitangeboten und attraktiven Wohngebieten – lassen Sie sich von Neunkirchen überraschen!

Einwohnerzahlen in Neunkirchen auf einen Blick

45 Tsd.
Einwohnerzahl
P
607
Einwohnerdichte/km²
5149
Frauen / Männer (%)

Inmitten ausgedehnter Wälder und grüner Ebenen liegt die schöne Stadt Neunkirchen. Sie ist mit rund 46.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt des Saarlandes. Geprägt von der Nähe zum benachbarten Frankreich bietet Neunkirchen eine kulturelle und kulinarische Vielfalt sowie eine typisch saarländische Lebensart.

Kauf und Verkauf von Immobilien in Neunkirchen

Sie interessieren sich für den Kauf eines Hauses, einer Eigentumswohnung oder einer Gewerbeimmobilie in Neunkirchen? Bevor Sie sich entscheiden, wo Sie Ihre Immobilie erwerben wollen, sprechen Sie mit uns. Unsere Immobilienmakler kennen die örtlichen Verhältnisse und können Ihre Bedürfnisse am Besten zuordnen. Sie bekommen regelmäßig neue Angebote in den unterschiedlichsten Lagen. Wir finden für Sie die passende Immobile. Gern kümmern wir uns auch um Ihr altes Haus oder Ihre Wohnung, falls Sie einen Verkauf planen. Kommen Sie auf uns zu!

Tipp:

Sie möchten wissen, was Ihre Immobilie wert ist?

Mit unserer Online  Immobilienbewertung unterstützen wir Sie gerne dabei, den Preis Ihrer Immobilie herauszufinden.

Bauen und Wohnen in Neunkirchen

Die Stadt sorgt sich um die Belebung der Innenstadt. Das können sich Besitzer und Käufer von Immobilien zunutze machen. Denn die Modernisierung und Instandsetzung von Wohngebäuden wird durch ein eigenes Programm für privat genutzte Gebäude unterstützt. Förderungsfähig sind Maßnahmen an und in einem Haus mit erheblichen Ausstattungsmängeln, das modernisiert oder instandgesetzt werden kann. Nach der Erneuerung muss es noch für einen angemessenen Zeitraum seiner vorgesehenen Nutzung dienen.

Den Eigentümern eines Hauses, die wegen Leerstandes längere Zeit keine Mieteinnahmen hatten, soll mit der finanziellen Förderung von Renovierungen bei der Instandsetzung geholfen werden. Die Höhe der Förderung beträgt 25 Prozent der Gesamtinvestitionen, jedoch höchstens 5.000 Euro.

Auch für Existenzgründer ist Neunkirchen interessant. Bei Neuvermietungen und Renovierungen, die zu einer qualitativen Verbesserung des Geschäftsflächenangebotes führen, können Einzelhändler, die ein leerstehendes Ladenlokal anmieten, für die Dauer von 12 Monaten einen Mietzuschuss von 2,50 Euro/qm erhalten.

Die Stadtteile von Neunkirchen

Die Innenstadt teilt sich in "Ober-" und "Unterstadt", jedenfalls im Bewußtsein der Bürger. Die Unterstadt ist im Wesentlichen das Stadtzentrum um den Stummplatz und das ehemalige Eisenwerksgelände. Ein Teil der Oberstadt wird „die Scheib“ genannt. Hier stehen schöne Häuser aus der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Zwischen Ober- und Unterstadt liegt der Innenstadtbezirk "Im Schwebel". Hier ist die Bebauung einfacher, ein Haus hat zwei bis drei Stockwerke, meist als Mietwohnungen konzipiert.

Furpach liegt südöstlich der Neunkircher Innenstadt und ist als Naherholungsgebiet bekannt. Hier ist das Einfamilienhaus die Regel. Die Nähe zum nur 10 Autominuten entfernten Zentrum sowie die Autobahnanbindung an die A 8 machen diesen Stadtteil für Berufspendler attraktiv.

Der Stadtteil Kohlhof ist ein Wohngebiet mit viel Freizeitcharakter. Der Name Kohlhof ist zurückzuführen auf die Köhler, die einst hier siedelten. Hier sollte Ihre Immobilie stehen, wenn eine Familie geplant ist.

In Ludwigsthal kann man in ruhiger Umgebung und in überschaubarer dörflicher Struktur angenehm wohnen. Vom eigenen Haus bis in die Innenstadt ist es dennoch nicht weit.

In Wellesweiler geht es geschäftig zu. Hier lebten nach der Inbetriebnahme der Eisenbahn 1850 bevorzugt Berg- und Hüttenleute. Heute dominieren in weiten Teilen Gewerbeimmobilien das Bild.

Wiebelskirchen ist der größte Stadtteil von Neunkirchen. Mit seinem sanierten Ortskern mit zahlreichen Fachgeschäften und Einkaufsmärkten ist Wiebelskirchen ein Städtchen in der Stadt geblieben. Die Wohnungen sind eng beieinander, man kennt sich. In den Neubaugebieten ist Platz für Haus und Garten.

Ruhig geht es in Münchwies zu. Der Ort ist grün, die hügelige Berglandschaft ist ein Naturerlebnis. Die Bebauung ist typisch für einen Vorstadt: Das Einfamilienhaus und das Zweifamilienhaus dominieren.

Hangard wird die "Perle des Ostertales" genannt. Wer hier sein Domizil hat, tritt aus dem Haus und ist sofort mitten in der Natur. Hier im Oster- und Schönbachtal fühlt man sich wie im Urlaub. Der Ort pflegt ein reges, hauptsächlich musikalisches Vereinsleben.

Heinitz ist der kleinste Stadtteil. Er steht mit seinen ehemaligen Gruben für die bedeutende Bergwerksgeschichte der Hüttenstadt Neunkirchen. Sehenswert ist die rund 156 m lange Kokereigasmaschinenzentrale, ein Industriedenkmal, erbaut 1905/06 in Stahlskelettbauweise im Jugendstil.

Sinnerthal hat dörflichen Charakter, einfache Immobilien säumen die Hauptstraße. Wer hier sein Haus baut, will ungestört bleiben.

Infrastruktur in Neunkirchen

Wer in Neunkirchen eine Immobilie sucht, hat die Wahl. Ob eine Eigentumswohnung in der Innenstadt, ein Einfamilienhaus am Stadtrand oder ein modernes Eigenheim im Grünen: In Neunkirchen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Attraktive Einfamilienhäuser mit großzügigen Grundstücken finden Sie zum Beispiel im Stadtteil Kolhof. Die Immobilien in Furpach liegen inmitten eines Naherholungsgebietes und sind dennoch gut an die Kernstadt angebunden.

Medizinisch ist die Stadt mit mehreren Krankenhäusern, Ärzten und Apotheken bestens aufgestellt. Auch Bildung wird in Neunkirchen großgeschrieben. Neben zahlreichen Kindergärten und der ganzen Palette an allgemeinbildenden Schulen gibt es mit der ASW Berufsakademie Saarland auch eine Hochschule vor Ort. Mit diversen Fachgeschäften und dem großen Saarpark-Center kann man sich alle Shopping-Wünsche erfüllen.

Kultur & Freizeit in Neunkirchen

Ob Musik, Theater, Kino oder Ausstellungen: In Neunkirchen ist kulturell immer etwas los. Interessante Veranstaltungsorte sind zum Beispiel das Bürgerhaus, das Kreativzentrum Kutscherhaus, die Stummsche Reithalle oder die Neue Gebläsehalle.

Bei schönem Wetter ist der Stadtpark ein beliebtes Ausflugsziel. Hier können Sie spazieren gehen und entspannen. Die Kleinen können sich auf einem großen Kinderspielplatz austoben. Etwa 15 Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt liegt das weiträumige Wagwiesental.

Verkehr in Neunkirchen

Den öffentlichen Personennahverkehr bedienen mehrere Buslinien. Am Hauptbahnhof treffen die Zugstrecken der Fischbachtalbahn, der Nahetalbahn und der Bahnstrecke Homburg – Neunkirchen aufeinander.

Die Stadt ist mit der A6 und der A8 direkt an das deutsche Autobahnnetz angeschlossen. So kommen Sie auf dem schnellsten Weg in die Nachbarländer Luxemburg, Belgien oder Frankreich. Durch den Ort verläuft die B41. Damit kommen Sie schnell nach Saarbrücken, Saarlouis oder Kaiserslautern.

Lassen Sie sich von unseren Profis für Immobilien beraten! Jetzt Kontakt aufnehmen!