Eine Frau sitzt am Laptop und erstellt ein Inserat.

Immobilie inserieren

Der übersichtliche und professionelle Aufbau unserer Immobilienanzeigen spricht potenzielle Käuferinnen und Käufer an jedem Endgerät optimal an. Er ermöglicht sowohl, rasch die wichtigsten Daten im Listenformat zu erfassen als auch detaillierte Informationen in einer ausführlichen Objektbeschreibung einzusehen.

Ein weiteres Plus ist die anschauliche grafische Aufbereitung: Wir setzen den Angebotspreis der Immobilie pro Quadratmeter automatisch in einen optischen Vergleich zu ähnlichen Objekten im entsprechenden Postleitzahl- oder Landkreisgebiet. Wenn Sie die Straße des Hauses freigeben, zeigen wir die Lage außerdem auf einer Karte an. Mit nur einem Klick können Interessentinnen und Interessenten dann ihre Wegzeit zu gewünschten Orten, etwa dem Arbeitsplatz oder der Kita, berechnen. Auch Ihre Angaben zum Energieausweis bereiten wir automatisiert grafisch auf. So wird jede Immobilienanzeige rasch und unkompliziert ins beste Licht gerückt.

Ihre Anzeige – unsere Nutzungsbedingungen

Ziel der Inserate auf unserem Portal ist es, Immobilien zu verkaufen. Unpassende Fotos, sexistische, rassistische oder anderweitig diskriminierende Äußerungen sind nicht erlaubt. In den Nutzungsbedingungen für unser Portal können Sie die Anforderungen genau nachlesen. 

→ zu den Nutzungsbedingungen

In 3 Schritten zum erfolgreichen Online-Inserat

  1. Daten eintragen

    Geben Sie die Objektdaten sowie eine Beschreibung Ihrer Immobilie ein und ergänzen Sie aussagekräftige Bilder.  

  2. Inserat veröffentlichen

    Überprüfen Sie Ihre Anzeige im Vorschau-Modus. Fertig? Mit einem Klick können Sie Ihr Inserat veröffentlichen.

  3. Immobilie verkaufen

    Nach unserer Prüfung wird Ihr Inserat in Kürze auf dem Portal sichtbar. Wir leiten Ihnen alle Anfragen weiter. Planen Sie Besichtigungstermine und finden Sie den passenden Käufer oder die passende Käuferin.      

Die Qualität unserer Immobilieninserate ist uns sehr wichtig. Deshalb prüfen wir jedes Inserat, das bei uns veröffentlicht wird, bevor wir es auf dem Portal livestellen. Die Prüfung erfolgt während unserer regulären Geschäftszeiten (Mo.–Fr. von 09–17Uhr), sodass Ihre Anzeige schon kurz darauf auf dem Sparkassen-Immobilienportal erscheint.      

Wir beraten Sie gern!

Erreichen Sie hier Ihre Sparkasse vor Ort. Unsere Beraterinnen und Berater sind für Ihr Anliegen da.
Zu meiner Sparkasse

Häufige Fragen zu unseren Immobilieninseraten

1
Was kostet ein Inserat im Sparkassen-Immobilienportal?

Es kostet Sie nichts, wenn Sie als Privatanbieterin oder Privatanbieter eine Anzeige zum Verkauf Ihres Hauses einstellen.

Aktuell können Sie Häuser zum Verkauf einstellen. Wir planen, unser Immobilienportal in Kürze auch für private Anbietende von Wohnungen zum Verkauf sowie für den Bereich Vermieten für Privatanbieterinnen und -anbieter zu öffnen. Wenn Sie eine Wohnung zum Verkauf anbieten oder eine Immobilie vermieten möchten, schauen Sie gern in Kürze wieder vorbei.

Die Anzeige wird durch unser Moderationsteam geprüft und geht nach erfolgter Freigabe online. Die Prüfung erfolgt während unserer regulären Geschäftszeiten (Mo.-Fr. 09-17Uhr)

Ihre Immobilienanzeige bleibt so lange online, bis Sie diese deaktivieren. Es gibt keine maximale Dauer, die Ihr Inserat eingestellt bleiben darf. Wir bitten Sie jedoch, Ihre Immobilienanzeige nach dem erfolgreichen Verkauf rasch zu deaktivieren.

Ja, Sie können Ihre Anzeige jederzeit bearbeiten.

Wir leiten alle Anfragen zu Ihrem Immobilieninserat direkt an Ihr Postfach weiter. Sie können mit den Interessentinnen und Interessenten daraufhin persönlich Kontakt aufnehmen und Besichtigungstermine für Ihr Objekt planen. Wenn Sie dabei Unterstützung brauchen, wenden Sie sich gern an unsere Immobilienmaklerinnen und -makler in Ihrer Sparkasse oder LBS.

Nein, Sie können Ihr Haus auf unserem Portal kostenlos vermarkten. Dafür wird keine Provision fällig.

Das könnte Sie auch interessieren


Wenn es bei Häusern und Wohnungen Liebe auf den ersten Blick gibt, ist das Exposé der Ort, an dem sie stattfindet. Denn hier sehen Ihre Interessenten die Immobilie zum ersten Mal. Wir zeigen Ihnen, was Sie beachten sollten, damit es so richtig funkt.

Als Verkäufer können Sie einiges tun, um Ihre Immobilie ins rechte Licht zu rücken. Die folgende Übersicht zeigt, wie Ihnen das beim Immobilienverkauf auf unserem Portal gelingt.

Wer zahlt den Makler? Wenn das Bestellerprinzip gilt, zahlt der Auftraggeber. Ob dieses gilt, hängt allerdings unter anderem davon ab, ob ein Miet- oder ein Kaufvertrag zustande kommt. Bei Letzterem gibt es weitere Optionen.