Immobilien in Solingen

Leben und Wohnen in einer Immobilie in Solingen

Imposante Immobilien, eine schöne Umgebung an der Wupper und viele Freizeitmöglichkeiten und Ausstellungen – lassen Sie sich von Solingen begeistern!

Einwohnerzahlen in Solingen auf einen Blick

155 Tsd.
Einwohnerzahl
P
1740
Einwohnerdichte/km²
5248
Frauen / Männer (%)

Inmitten sanfter Hügel und grüner Wälder liegt die „Klingenstadt“ Solingen. Durch die Herstellung von Klingen ist Solingen weltweit bekannt. Aber auch die idyllische Lage an der Wupper und die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten machen die Stadt so liebenswert. Eines der imposanten Bauwerke ist zum Beispiel die weltberühmte Müngstener Bogenbrücke. Sie ist die höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands.

Stadt- und Immobilienentwicklung in Solingen

Solingen will stark sein für die Zukunft, attraktiv und lebenswert. Deshalb wird die Entwicklung bestimmter Quartiere gefördert. Die Innenstadt soll wieder zu einem lebendigen Ort werden. Dazu gehören der Rück- und Umbau von Immobilien und die Umnutzung von Einzelhandelsgeschäften. Wer ein älteres Haus in der Innenstadt kauft oder besitzt, der kann von einem Hof- und Fassadenprogramm profitieren – sowohl finanziell als auch durch Beratung. Ziel ist es, das Erscheinungsbild von Immobilien und Innenhöfen der Solinger Innenstadt zu verbessern. So soll die Gegend wieder als Einzelhandels- und Wohnstandort attraktiv werden – und zu besseren Preisen für die Immobilien führen. Denn während die Immobilienpreise allgemein steigen, stagnieren die Kaufpreise in bestimmten Gegenden und benötigen eine Stimulanz. 

Auch in der multikulturellen und jungen Nordstadt wird das bürgerliche Engagement gefördert. Mit dem Hof- und Fassadenprogramm und dem Verfügungsfonds stehen engagierten Eigentümern von Immobilien vielfältige und flexible Förderprogramme zur Verfügung. Von der Aufwertung der Fassade eines Hauses über die Durchführung von Workshops und Veranstaltungen bis hin zur künstlerischen Gestaltung im öffentlichen Raum werden Ideen mit finanziellen Zuschüssen unterstützt. Das zahlt sich spätestens beim Verkaufen des Haus aus.

Immobilienpreise in Solingen

Laut LBS-Preisspiegel 2021 kosteten Baugrundstücke in mittlerer bis guter Wohnlage zwischen 180 und 460 Euro pro Quadratmeter. Der häufigste Wert bei den Kaufpreisen war dabei 270 Euro (Erhebungszeitraum: Anfang 2021). Die Preise für Eigentumswohnungen in Bestandsimmobilien lagen zwischen 1.600 und 2.800 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Der häufigste Wert war 1.900 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Wohnungen im Neubau wurden dagegen zu Preisen zwischen 2.900 Euro und 4.000 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche gehandelt. Der häufigste Wert war 3.500 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche. Es wurden nur die Immobilienpreise für Eigentumswohnungen in mittlerer bis guter Lage ohne Garage berücksichtigt. Ein freistehendes Haus (Bestandsimmobilien) kostete zwischen 320.000 Euro und 800.000 Euro. 

Tipp:

Sie möchten wissen, was Ihre Immobilie wert ist?

Mit unserer Online  Immobilienbewertung unterstützen wir Sie gerne dabei, den Preis Ihrer Immobilie herauszufinden.

Stadtteile in Solingen

Als Stadt entstand Solingen aus dem Zusammenschluss mehrerer Kleinstädte. Solingen hat sechs tief gelegene und stark bewaldete Bachtäler. Dort fand um Mühlen oder Hammerwerken herum die ursprüngliche Besiedelung statt. Die meisten der Stadtteile, die sich so entwickelten, haben ihr eigenes, kleinräumiges Zentrum beibehalten, um das herum sie Haus um Haus entstanden sind. 

Die Entwicklungsgeschichte der Solinger Ortsteile ist mitunter sehr verschieden. So wuchs etwa Gräfrath rund um das alte Kloster schon seit den 1190er-Jahren. Ohligs dagegen entstand erst mit der industriellen Entwicklung und dem Anschluss an den Eisenbahnverkehr ab den 1870er-Jahren. Verbunden sind die einzelnen Stadtteile neben den Hauptdurchgangsstraßen oftmals auch durch kleinere, teils in Serpentinen geführte Straßen, die das ganze Stadtgebiet durchqueren. 

Der Kernbereich der Solinger Innenstadt wurde nach der Zerstörung im Krieg in den 1950er- und 1960er-Jahren im funktionalen Stil der Nachkriegsmoderne wieder aufgebaut. Das Mehrfamilienhaus mit Mietwohnungen dominiert das Straßenbild. 

Gräfrath hat eine Altstadt mit einem historischen Marktplatz. Hier wohnt man in einem Haus, das das typische Flair einer Kleinstadt ausstrahlt. In den weitere Wohngebiete und Ortslagen lebt man oft sehr abgeschieden und ruhig. Die Ortslage Apfelbaum zum Beispiel besteht heute nur noch aus einem einzigen Haus direkt an der ehemaligen Bahntrasse der sogenannten Korkenzieherbahn, die heute als Wanderweg genutzt wird. Das Einfamilienhaus ist ein verbreiteter Haustyp in diesem Gebiet. 

Wald ist der älteste und flächenmäßig kleinste Solinger Stadtteil. Im Ortskern findet man eine Mischung altbergischer Fachwerkhäuser und pittoresker Wohnhäuser aus der Gründerzeit. Einige Wohnquartiere sind typische bergische Hofschaften mit nur wenigen Häusern und einem großen Bestand an alten Bergischen Fachwerkhäusern. Hier hängt der Immobilienpreis sehr vom Zustand des Hauses und der Größe des Grundstücks ab. 

Der Stadtbezirk Burg/Höhscheid ist der flächenmäßig größte der fünf Solinger Stadtbezirke. Burg besteht aus den beiden Ortsteilen Ober- und Unterburg. Wer in einem Fachwerkhaus wohnt hat vielleicht sogar die Seilbahn direkt vor dem Fenster, die die beiden Ortsteile miteinander verbindet. 

Ohligs im Westen von Solingen ist ein wichtiger Wohnstandort und bedeutender Verkehrsknotenpunkt in der Stadt. Das Zentrum erfüllt wichtige Versorgungs- und Dienstleistungsfunktionen. Der Stadtteil hat großes Potenzial, es gibt freie Flächen und Grünflächen. 

In Ohligs gibt es bis heute innerhalb des Stadtteils viele kleinere Orte mit eigener Ortsbezeichnung und Haustypen, vom alten Fachwerkhaus bis zum Schloss. Ohligs ist für private Immobilieninvestoren attraktiv, denn die Immobilienpreise und Erträge aus Vermietungen steigen. Die Solinger Stadtverwaltung unterstützt den privaten Wohnungsbau und hat dazu ein Kataster mit möglichen Baugrundstücken erstellt. Das Wohnbaulandkataster stellt Flächen innerhalb des Stadtgebiets dar, für die bereits nach grundsätzlicher Prüfung Baurecht besteht. Wenn Sie also ein Haus in Ohligs oder sonstwo in Solingen bauen wollen, schauen Sie sich auf der Karte um, wo Sie wohnen oder investieren möchten. 

Infrastruktur in Solingen

Wer in Solingen eine Immobilie sucht, hat die Wahl. Ob eine Wohnung im Zentrum oder ein ruhiges Eigenheim im Grünen: Die Immobilien sind vielfältig. Aufgrund der Nähe zu Köln und Düsseldorf sind Solingens Immobilien, sowohl das Einfamilienhaus als auch Grundstücke zum Bau von Eigenheimen, bei Pendlern sehr beliebt. Daher sind auch die Immobilienpreise und die Kaufpreise für Grundstücke gestiegen. 

Die Infrastruktur von Solingen lässt keine Wünsche offen. In der Stadt gibt es Schulen aller Schulformen, mehrere Kindertagesstätten, zahlreiche Behörden und eine bunte Vielfalt an Einkaufsmöglichkeiten. Medizinisch ist Solingen mit drei Krankenhäusern sowie diversen Ärzten und Apotheken bestens versorgt.

Kultur & Freizeit in Solingen

Ob Theater, Kino oder Konzert: In Solingen ist kulturell einiges los. So lockt das Theater und Konzerthaus Solingen mit einem facettenreichen Programm. Abwechslungsreiche Ausstellungen können Sie in den alten Güterhallen im Südpark entdecken.

Die Region um Solingen bezaubert mit ihren Talsperren, Flüssen und Bächen und lädt zu ausgedehnten Ausflügen ein. Aber auch in den grünen Oasen der Stadt wie dem Brückenpark lässt es sich wunderbar entspannen.

Verkehr in Solingen

Den öffentlichen Personennahverkehr sichern in Solingen sieben Oberleitungsbuslinien und 13 weitere Buslinien. Der Obus bedient das gesamte Stadtgebiet bis in die Randbezirke. Die konventionellen Busse bedienen hauptsächlich Nebenstrecken sowie die angrenzenden Orte. Die Stadt ist zudem an das S-Bahn-Netz Rhein-Ruhr angeschlossen. Vom Hauptbahnhof fahren die Linien S1 über Düsseldorf in Richtung Dortmund sowie die S7 in Richtung Wuppertal. Regionalzüge verkehren unter anderem nach Rheine, Köln, Bonn und Krefeld. Darüber hinaus halten am Bahnhof auch IC- und ICE-Züge.

Mit der A3 Richtung Oberhausen und Köln sowie der A46 in Richtung Wuppertal und Düsseldorf kann auch das Auto eine gute Wahl sein.

Lassen Sie sich von unseren Profis für Immobilien beraten! Jetzt Kontakt aufnehmen!