Immobilien in Cottbus

Leben und Wohnen in einer Immobilie in Cottbus

Lebendige Hochschulstadt mit wunderschönen Parks und dem Spreewald vor der Tür – lassen auch Sie sich von Cottbus überraschen!

Einwohnerzahlen in Cottbus auf einen Blick

99 Tsd.
Einwohnerzahl
P
604 
Einwohnerdichte/km²
km²
165,15
Fläche in km²

Mit seinen bezaubernden Parkanlagen lässt Cottbus manch andere Metropole hinter sich. Wie ein grünes Band schlängeln sie sich entlang der Spree durch die Stadt und verleihen ihr eine einzigartige Atmosphäre. 

Immobilienpreise in Cottbus

Wenn Sie in Cottbus bauen wollen, können Sie sich über niedrige Kaufpreise für Bauland freuen: Schon ab 75 Euro pro Quadratmeter können Sie ein Baugrundstück erwerben. Ein fertiges Haus kosten zwischen 200.000 Euro und 400.000 Euro. Eine Eigentumswohnung war schon für einen Quadratmeterpreis von 800 Euro zu kaufen. Eigentümer verkaufen neu gebaute Eigentumswohnungen zwischen 1.500 und 3.500 Euro pro Quadratmeter (LBS-Preisspiegel 2021).

Möchten Sie ein Haus oder eine Wohnung in Cottbus kaufen, um sich hier niederzulassen? Unsere Immobilienmakler vermitteln Grundstücke, Wohnungen, Häuser und Gewerbeimmobilien. Wir bekommen regelmäßig neue Angebote für Immobilien in jeder Lage. Stöbern Sie in unseren Exposés! Wir helfen Ihnen bei der Suche nach dem passenden Haus. Außerdem bieten wir Ihnen gern gleich die Baufinanzierung dazu an. Und wir haben alle wichtigen Versicherungen rund um das eigene Haus oder die Eigentumswohnung. Kommen Sie auf uns zu!

Tipp:

Sie möchten wissen, was Ihre Immobilie wert ist?

Mit unserer Online  Immobilienbewertung unterstützen wir Sie gerne dabei, den Preis Ihrer Immobilie herauszufinden.

Stadtteile von Cottbus

Cottbus, niedersorbisch Chóśebuz, ist fast schon eine Großstadt, auf jeden Fall der zweitgrößte Ort Brandenburgs. Sie ist das Zentrum der Lausitz, in welcher der Strukturwandel die Kohleregion zu einem modernen Energie- und Medizinstandort formt. Hier wird geforscht und gestaltet. Wenn Sie mitgestalten wollen – kommen Sie nach Cottbus und beginnen Sie mit dem Entwurf Ihres eigenen Hauses. 

Das Stadtgebiet ist in 19 Ortsteile gegliedert, in denen Sie die unterschiedlichsten Immobilien finden.

Mitte ist der zentrale Stadtteil von Cottbus. Vor der Wende waren viele Innenstädte grau und unansehnlich. Ein Modellstadtprogramm hat mit Fördermitteln große Teile des Cottbuser Zentrums modernisiert. Heute gibt das individuelle Haus dem historischen Stadtkern sein kleinstädtisches Flair. Wer hier in eine Wohnung einzieht, lebt in einer Immobilie mit modernem Standard. 

Sandow ist der bevölkerungsreichste Ortsteil von Cottbus. In den 1950er-Jahren entstand ein großes Neubaugebiet, das den Ortsteil bis heute prägt. Hier bezieht man seine Wohnung zumeist in dreigeschossigen Mietshäusern.

Schmellwitz ist ein kinderreicher Ortsteil mitten in der Stadt. Einst mit Plattenbauten übersät, ist die Bebauung heute nach dem Abriss vieler Wohnblöcke wieder lockerer und bietet Platz für zeitgemäße Immobilien. Heute werden die Wohnungen in der Siedlung wieder gebraucht, da die Stadt wächst. 

Die Spremberger Vorstadt liegt südwestlich des Stadtzentrums. Durch die Ansiedlung von Baumwollspinnern für die Tuchproduktion war die Spremberger Vorstadt bereits im 19. Jahrhundert dicht besiedelt. Solide drei- bis vierstöckige Bauten prägen in weiten Teilen das Straßenbild. Man findet aber auch Wohnungen in Hochhäusern.

Ströbitz wurde erst 1950 in die  Stadt Cottbus eingemeindet. Man erkennt hier noch klar die dörflichen Strukturen. Das einstöckige Haus mit Spitzdach ist eine verbreitete Bauform. Hier herrschte schon Leben in der Völkerwanderungszeit, wie der Goldfund von Ströbitz mit vier Armringen und einem Halsring im Gesamtgewicht von 856 g beweist.

Sielow liegt am nordwestlichen Rand der Stadt. Die lockere Bebauung lässt noch viel Raum für Ihr Einfamilienhaus, gerne mit Garten. 

Saspow liegt mitten in Cottbus und ist doch sehr dörflich. Viele Menschen, denen es in der Stadtmitte zu eng wurde, sind hierher in ein Haus oder eine Wohnung gezogen.

Merzdorf wurde 411 erstmals erwähnt. Der Ort wird begrenzt durch den Tagebau. Aber auch so ist noch genug Platz für den Bau einer Immobilie.

Dissenchen ist der flächenmäßig größte Stadtteil von Cottbus. Zu Dissenchen gehören große Teile des Tagebaus Cottbus-Nord. 

Branitz ist bekannt für den Mitte des 19. Jahrhunderts von Hermann von Pückler-Muskau gestalteten Branitzer Park mit seinem Schloss. Wahrzeichen des Parks sind zwei Erdpyramiden – die Landpyramide sowie die Seepyramide, in der Fürst Pückler begraben ist. Sie müssen kein Schloss mit Park bauen, auch in einem Haus mit Garten leben Sie herrlich in Branitz.

In Madlow lebt man entweder eher dörflich in einem kleinen Haus oder aber in einer Wohnung der Großwohnsiedlung Sachsendorf-Madlow. 

In Sachsendorf sind zahlreiche Plattenbauten mit ca. 5.000 Wohnungen abgerissen worden. Seitdem liegen große Flächen brach. Also viel Platz für den Bau eines Einfamilienhauses. An der Grundstücksgröße und der Wohnfläche muss nicht gespart werden. 

Döbbrick war noch bis ins späte 19. Jahrhundert ein rein sorbischsprachiges Dorf. Das ist heute nicht mehr so, aber viel hat sich am dörflichen Leben hier nicht geändert. Die Einwohner leben zumeist auf einem großen Grundstück in ihrem Haus mit Garten.

Skadow zeigt  mit einem unter Denkmalschutz stehenden Vierseiten-Gehöft, welche historischen Wurzeln die kleinen Ortsteile in und um Cottbus haben.

Willmersdorf liegt am nordöstlichen Stadtrand von Cottbus. Die Zukunft Willmersdorfs liegt an der Cottbuser Ostsee. Durch die Flutung des ehemaligen Braunkohle-Tagebaugebiets soll hier der größte künstliche See Deutschlands entstehen. Interessant also vielleicht auch für den Bau eines Hauses, um beispielsweise Ferienwohnungen zu vermieten. Sichern Sie sich ein Grundstück, solange die Preise noch günstig sind. 

Kahren hat sich trotz der Nähe zur Stadt Cottbus und der Eingemeindung 1993 seinen Dorfcharakter erhalten. Hier gehören zur Ortsmitte noch die Gaststätte, der Bäcker und die Fleischerei.

Kiekebusch hatte Glück. Das Dorf war für den Kohletagebau vorgesehen und sollte verlagert werden. Der Tagebau wurde jedoch nie begonnen.

Gallinchen ist der südlichste Ortsteil der Stadt Cottbus. Hier ist noch viel Platz für den Bau eines Einfamilienhauses in einer der neuen Siedlungen. Sichern Sie sich Ihr Grundstück. 

Reges Leben herrscht in Groß Gaglow. Hier befindet sich ein Einkaufszentrum mit einer Vielzahl von Geschäften und Schnellrestaurants sowie ein Multiplex-Kino. 

Infrastruktur in Cottbus

Sowohl im Zentrum als auch in den äußeren Stadtteilen gibt es zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten. Mehrere Krankenhäuser, Arztpraxen und Apotheken sorgen zudem für eine gute medizinische Versorgung. Eine gute Bildung garantieren die zahlreichen Schulen sowie die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg.

Kultur & Freizeit in Cottbus

Cottbus verfügt über eine Vielzahl an kulturellen Angeboten. Ob Theater, Kino, Museum oder Veranstaltungen in der Stadthalle – hier findet jeder ein passendes Angebot.

Für die Erholung im Freien sorgen mehrere Grünflächen wie der seinerzeit von Fürst Hermann von Pückler-Muskau gestaltete Branitzer Park. Herrlich entspannen lässt es sich auch im idyllischen Carl-Blechen-Park. In nur 20 km Entfernung lädt der Spreewald mit seiner atemberaubend schönen Flusslandschaft zu Ausflügen ein.

Verkehr in Cottbus

Den öffentlichen Personennahverkehr sichern fünf Straßenbahn- und 44 Buslinien. Außerdem verbindet eine Parkbahn im Sommer den Bahnhof Cottbus-Sandow mit dem Stadion der Freundschaft, dem Messezentrum, dem Tierpark und dem Branitzer Park.

Durch das südliche Stadtgebiet führt die A15 und gewährleistet eine schnelle Verbindung nach Berlin und Dresden. Cottbus verfügt über zwei regionale Flugplätze, aber auch der Flughafen Berlin Brandenburg ist mit dem Auto innerhalb einer Stunde gut zu erreichen.

Lassen Sie sich von unseren Profis für Immobilien beraten! Jetzt Kontakt aufnehmen!