Immobilien in Radolfzell am Bodensee

Leben und Wohnen in einer Immobilie in Radolfzell am Bodensee

Radolfzell in Baden-Württemberg lockt zahlreiche Touristen an. Wohnen Sie, wo andere Urlaub machen! Und Sie werden trotzdem dort Urlaub machen wollen, wo Sie wohnen ...

Einwohnerzahlen in Radolfzell am Bodensee auf einen Blick

30 Tsd.
Einwohnerzahl
P
528
Einwohnerdichte/km²
km²
58,57
Fläche in km²

Wenn Sie an den historischen Häusern von Radolfzell vorbei durch die alten Gassen schlendern, bemerken Sie es sofort: Hier ist die Stimmung entspannt! Zu Recht ist die ehemalige Fischer- und Weinbauernsiedlung heute Erholungsort. Und nach der Stadtbesichtigung lohnt sich ein Bad im Untersee.

Infrastruktur in Radolfzell am Bodensee

Radolfzell gliedert sich in die Kernstadt und Böhringen, Güttingen, Liggeringen, Markelfingen, Möggingen und Stahringen. Je nach Ortsteil ist das Angebot an Immobilien unterschiedlich. In der Kernstadt haben viele Häuser schöne Innenhöfe. Hier finden Sie Eigentumswohnungen mit einem bis vier Zimmern und Balkon oder sogar großer Dachterrasse. In Böhringen gibt es viele Einfamilienhäuser mit Garten – und es kann sein, dass Sie einen Storch als Mitbewohner haben. Die Vögel nisten auf den Dächern vieler Häuser.

In schöner Lage wohnen Sie auch in den Ortsteilen Güttingen und Liggeringen. Hier umfasst der Immobilienmarkt auch den Neubau, zum Beispiel die hübsche Doppelhaushälfte. Ein tolles Einfamilienhaus oder eine Wohnung mit schönem Seeblick finden Sie hingegen in Markelfingen. In Möggingen wohnen Sie dafür direkt am Naturschutzgebiet. Gern zeigen Ihnen unsere Immobilienmakler auch Objekte in Stahringen. Der beschauliche Ortsteil liegt direkt unter der Homburg.

Von Ihrer Immobilie aus erreichen Sie Restaurants und Cafés zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Auch Geschäfte für den täglichen Bedarf sind in der Regel nicht weit entfernt. Mehrere Apotheken und Ärzte haben sich im Ort niedergelassen. Außerdem hat in Radolfzell das Hegau-Bodensee-Klinikum seinen Sitz.

Familien in Radolfzell am Bodensee

19 Einrichtungen betreuen die Kinder am Ort. Für die größeren gibt es acht Grundschulen und zwei Förderschulen sowie zwei Privatschulen. Als weiterführende Schulen stehen eine Gemeinschaftsschule, eine Werkrealschule, eine Realschule und ein Gymnasium bereit.  

Kultur & Freizeit in Radolfzell am Bodensee

Wassersport ist natürlich die Nummer 1 unter den Freizeitbeschäftigungen der Bodenseestadt. Hier können Sie nach Herzenslust schwimmen, segeln, surfen oder Boot fahren. Zudem gibt es herrliche Rad- und Wanderwege. Wenn Ihnen der Sinn nach Kultur steht, finden Sie in der Stadt mehrere Museen, Galerien und wechselnde Ausstellungen. Das Universum Kino begeistert mit einem abwechslungsreichen Programm.

Verkehr in Radolfzell am Bodensee

Über die B 33 und B 34 sind Sie von Ihrer Immobilie in Radolfzell rasch im Umland. Ein wichtiges Verkehrsmittel ist außerdem der Zug. Vom Bahnhof Radolfzell fahren Züge unter anderem nach Konstanz, Offenburg und bis nach Köln. In der Stadt verkehren Busse. Zusätzlich erreichen Sie mit einem der Freizeitschiffe die anderen Bodenseestädte. Zum Bodensee-Airport Friedrichshafen sind es etwas mehr als 60 Kilometer, zum Züricher Flughafen knapp 80 Kilometer.

Kauf von Immobilien in Radolfzell am Bodensee

Haben Sie jemals berechnet, wie viel Geld Sie in 10, 20 oder 30 Jahren insgesamt für Ihre Miete ausgeben? Falls nein: Prüfen Sie es mit unserem Mietrechner. Wie wäre es, wenn Sie stattdessen ein Haus oder eine Wohnung finanzieren würden? So zahlen Sie in Ihre eigene Tasche.

Das scheinen viele zu denken, denn der Immobilienmarkt von Radolfzell verzeichnet seit Jahren eine wachsende Nachfrage. Unsere Makler vermitteln Grundstücke, Häuser und Wohnungen mit ganz unterschiedlicher Wohnfläche. Auch Gewerbeimmobilien wie Büros oder Praxen sind dabei. Wir bekommen regelmäßig neue Angebote für Immobilien zum Kauf. Stöbern Sie in unseren Exposés! Wir helfen Ihnen gern bei der Suche nach einer passenden Immobilie.

Vermieten von Immobilien in Radolfzell am Bodensee

Viele Immobilien in der Stadt eignen sich auch als solide Kapitalanlage. Mit 8,2 Prozent ist vor allem die Brutto-Mietrendite für Bestandsimmobilien auffallend hoch (Daten von 2016). Für Wohnungen im Neubau fällt sie durchschnittlich geringer aus. Die Brutto-Mietrendite allein sagt allerdings nicht aus, ob sich das Vermieten einer Immobilie lohnt. Denn dabei sind Ihre Kosten als Vermieter nicht mit eingerechnet. Ausschlaggebender ist deshalb die Netto-Mietrendite. Mit unserem Netto-Mietrenditerechner können Sie sie berechnen. Auf der Webseite der Stadt können Sie den "qualifizierten Mietspiegel" herunterladen, um die voraussichtliche Miete zu überschlagen. Die Kosten der Vermietung sind natürlich geringer, wenn Sie bei der Auswahl des Objekts auf einen guten Zustand achten. Weitere Informationen geben Ihnen gern auch unsere Makler.