Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht

Der Extraschutz für Haus- und Grundstücksbesitzer

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung ist für Vermieter einer Immobilie sowie für Eigentümergemeinschaften ein Muss.

Ein Unfall auf Ihrem Grundstück. Eine Fußgängerin rutscht auf dem vereisten Boden aus. Sie bricht sich das Bein. Die Unfallursache: Auf dem Grundstück wurde nicht ausreichend gestreut. Als Besitzer des Grundstücks haften Sie grundsätzlich mit Ihrem gesamten Vermögen. Eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht schützt Sie. Sie übernimmt die Kosten für den Schaden.

So funktioniert die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht

Die Fußgängerin meldet dem Grundstücksbesitzer ihren Schaden. Sie kann dabei nicht nur Arztkosten, sondern ggf. auch ihren Verdienstausfall angeben. Unter Umständen kommt noch Schmerzensgeld dazu. Als Besitzer melden Sie den Unfall  an Ihre Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung.

Die Versicherung prüft, ob die Ansprüche der Fußgängerin berechtigt sind. Sind sie es, übernimmt die Versicherung die Kosten. Sind sie es nicht, führt sie die gerichtliche Auseinandersetzung. Auch dafür übernimmt sie die Kosten.

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht zahlt bis zu einer bestimmten Versicherungssumme. Achten Sie darauf, dass sie hoch genug ist.

Vorteile der Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht:

  • Schutz vor Kosten, die entstehen, wenn durch Gefahren, die von Ihrem Haus oder Grundstück ausgehen, andere Personen verletzt werden (Personenschäden) – zum Beispiel, wenn ein Dachziegel einen Passanten verletzt
  • Schutz vor Kosten, die entstehen, wenn durch Gefahren, die von Ihrem Haus oder Grundstück ausgehen, Gegenstände anderer Personen beschädigt werden(Sachschäden) – zum Beispiel, wenn ein Dachziegel auf ein geparktes Auto fällt
  • Personen, die für den Haus- und Grundbesitzer arbeiten, sind auf dem Grundstück mitversichert
  • Prüfung, ob Schadensansprüche gerechtfertigt sind
  • Übernahme ggf. auch der Gerichtskosten
  • Hohe Versicherungssumme bei niedrigen Kosten

Für wen ist die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht wichtig?

Für Vermieter, aber auch für eine Eigentümergemeinschaft ist die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht ein Muss. Hier reicht die normale Haftpflichtversicherung nicht aus. Eigentümer, die ihr Haus allein bewohnen, brauchen die Versicherung nur während der Bauphase. Es sei denn, sie haben eine Bauherrenhaftpflichtversicherung. Diese bietet ebenfalls Schutz. Nach dem Bau reicht für das selbstgenutzte Haus meist die private Haftpflichtversicherung.

Auch auf einem unbebauten Grundstück kann sich jemand verletzen. Schließen Sie Ihre Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht rechtzeitig ab.

Wie schließen Sie eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht ab?

Sprechen Sie uns einfach an. Wir beraten Sie gern.

Mehr Infos
Ihre Sparkasse
Sparkasse ändern Jetzt schlaumachen
Hätten Sie’s gewusst?

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht greift auch, wenn ein Fußgänger von einer vom Hausdach herabstürzenden Lawine getroffen wird.