Immobilien in Bottrop

Leben und Wohnen in einer Immobilie in Bottrop

Viele grüne Oasen und jede Menge attraktive Freizeitmöglichkeiten – lassen Sie sich von Bottrop überraschen!

Einwohnerzahlen in Bottrop auf einen Blick

116 Tsd.
Einwohnerzahl
P
1154
Einwohnerdichte/km²
5248
Frauen / Männer (%)

Zwischen Ruhrgebiet und Münsterland liegt die Stadt, die stolz auf ihre Bergbautradition zurückblickt. Heute prägen die Großstadt in Nordrhein-Westfalen viele mittelständische Unternehmen, erholsame Grünflächen und breit gefächerte Freizeitangebote.

Kauf und Verkauf von Immobilien in Bottrop

Sind Sie auf der Suche nach einer Immobilie in Bottrop? Ob großzügiges Einfamilienhaus mit Garage oder gemütliche Wohnung – mit uns finden Sie Ihr neues Zuhause. Regelmäßig bekommen unsere Makler neue Angebote für Grundstücke, Häuser, Wohnungen und Gewerbeimmobilien. Weitere Informationen finden Sie direkt in unseren Exposés!

Bei uns kriegen Sie übrigens weit mehr als Ihre neue Immobilie: Wir haben auch die passende Baufinanzierung dafür. Darüber hinaus bieten wir alle wichtigen Versicherungen rund um das eigene Haus oder die Eigentumswohnung an. Gern verkaufen wir auch Ihre alte Immobilie

Tipp:

Sie möchten wissen, was Ihre Immobilie wert ist?

Mit unserer Online  Immobilienbewertung unterstützen wir Sie gerne dabei, den Preis Ihrer Immobilie herauszufinden.

Stadtteile in Bottrop

Bottrop teilt sich auf in siebzehn Stadtteile, die sich unter dem Einfluss des Bergbaus im Laufe der Zeit unterschiedlich entwickelt haben. Von Ekel im Norden bis Ebel im Süden erstreckt sich das Stadtgebiet. 

Zechenwohnsiedlungen entstanden vor allem im Süden der Stadt. Um das Rathaus hingegen ist die Gegend eher bürgerlich, andere Viertel sind reine Wohngebiete.

Grafenwald ist einer der wenigen Orte in Deutschland, an denen noch Kohle-Bergbau betrieben wird. Für die zugezogenen Arbeiter wurden in den 60er-Jahren die ersten Sechs-Familien-Häuser gebaut. Ansonsten dominiert weitgehend das Einfamilienhaus der in den Grüngürtel des Ruhrgebiets geflüchteten Städter. Nach wie vor werden immer wieder neue Grundstücksflächen zur Bebauung ausgewiesen.

Ursprünglich war Batenbrock nur ein wenig besiedeltes Gebiet mit ein paar kleinen Höfen. Im Zuge der Industrialisierung hat sich das Dorf zu einem eigenen, dicht bewohnten Stadtteil gemausert. Heute ist es der nach der Innenstadt am dichtesten besiedelte Stadtteil Bottrops. Die Bebauung ist sehr gemischt, Wohnviertel mit schmucken Immobilien und Eigentumswohnungen wechseln sich ab mit wenig vorzeigbaren Straßenzügen. Im Süden von Batenbrock hat eine Wohnbereichserneuerung stattgefunden, die modernisierten Wohnungen sind begehrt.

Die Siedlung Ebel ist erst um 1899 entstanden. Sie stellte die Grundstücke und Häuser für die Kumpel der benachbarten Zeche Proper I. Ende der 60er-Jahre machten sowohl die Zechen als auch der Industriehafen dicht. Seither ist es ruhig in Ebel. Jetzt entdecken Neubewohner die günstigen Grundstückspreise und bauen sich hier ihr Haus. Wer also einen ruhigen Platz für seine Familie sucht, ist hier in seiner Immobilie gut aufgehoben. 

In Eigen ist die Wahl des Standortes für Ihre Immobilie sehr wichtig. Denn es gibt den kalten und den warmen Teil, westlich ist es kälter als im östlichen Gebiet. Liegt es an der spärlicheren Bebauung im östlichen Stadtteil oder an dem eisenhaltigen Gestein dicht unter der Erdoberfläche? Lassen Sie sich von unseren Immobilienmaklern vor einem Kauf beraten. Im warmen Teil liegt die Rheinbaben-Siedlung. Hier entstanden um die Jahrhundertwende rund 1.500 Wohnungen für Bergleute. Hier könnte auch Ihre künftige Eigentumswohnung zum Verkauf stehen. 

Lehmkuhle ist ein schönes kleines Viertel, wo Nachbarschaftshilfe noch kein Fremdwort ist. Der Stadtteil ist verkehrstechnisch gut angebunden, in einer Randlage, aber nicht zu weit entfernt von der Innenstadt. Viele, die früher wegzogen, kehren heute zurück und bauen sich hier ihr Haus. Grundstücke für Ihr Einfamilienhaus sind noch vorhanden. 

Kirchhellen gehört erst seit 1976 zu Bottrop. Und bewahrt sich seinen dörflichen Charakter. Dafür sorgt auch der Verein für Orts- und Heimatkunde. „Neubürger“ sind aber gerne gesehen, um den Ort zu verjüngen. Ein guter Grund, hier sein Haus zu errichten oder eine Wohnung im neu gestalteten Ortskern zu beziehen. 

Vonderort hat sich in den letzten zehn Jahren zu einem Vorzeigewohnviertel gemausert. Die ruhige Lage mit viel Grün drumherum zieht Familien an, die sich hier ihr Einfamilienhaus bauen. Und es wird weiter gebaut in diesem Stückchen Dorf in der Großstadt.

Welheim ist als „Gartenstadt“ über die Grenzen Bottrops hinaus bekannt. Im Zuge der Internationalen Bauausstellung wurden in Bottrops Südosten von 1989 bis 2002 über 1200 Wohnungen saniert. Haus für Haus wurde aus dem ehemals bedrückendem Grau der Bergarbeiterkolonie eine Mustersiedlung in freundlichen Beigetönen mit leuchtend roten Dächern  gemacht. 

Die Welheimer Mark setzt auf junge Familien und lebenslanges Wohnen. Bei den günstigen Mieten, der verkehrsberuhigten Lage und dem dörflichen Charakter ist es ein Paradies für junge Familien. Ein Wohnungsbau-Programm soll die Zukunft sichern. Und Platz für den Bau einer eigenen Immobilie ist hier allemal.

Ekel und Hardinghausen liegen auf der Grenze von Industriezone und ländlichem Raum. Flaches Land, weidende Kühe auf umzäunten Grundstücken – ist das noch das Ruhrgebiet? Es fällt den Bewohnern manchmal schwer, sich mit der 20 Kilometer südlich gelegenen Kernstadt zu identifizieren. Hier wird geritten und Golf gespielt. Ein idealer Standort für Menschen, die ihren Ruhestand im eigenen Haus genießen wollen.

Bottrops Stadtmitte protzt nicht mit Einkaufscenter oder Großkinos. Dafür bietet die Innenstadt Wohnungen in guter Qualität. Mit der Eröffnung der Zechen entstanden um die Jahrhundertwende die ersten großen Gebäude mit Wohnungen und Geschäften. In den letzten Jahren wurde umgestaltet, und zwar gemeinsam mit der Kinderbeauftragten der Stadt. Die Innenstadt von Bottrop ist kein Einkaufs- und Bürostandort, sondern zum Wohnen da. Hier finden Sie Eigentumswohnungen in jeder Größe.

Feldhausen ist bekannt für den Movie-Park, ein Freizeitpark mit Achterbahnen und Zeichentrick-Figuren. Leicht übersieht man, dass das ländliche Feldhausen auch als Wohnstandort interessant ist. In den letzten Jahren sind viele Neubauten entstanden, weitere Baugebiete sind in Planung. Man lebt hier mitten im Grünen, ist aber mit dem Auto schnell in einer Großstadt. Der Anschluss zur A31 liegt nur einen guten Kilometer vom Dorfkern entfernt. Ein guter Standort für eine Immobilie.

Fuhlenbrock gilt als beliebteste Wohngegend der Stadt. Hier werden die höchsten Grundstückspreise bezahlt. Das typische Einfamilienhaus ist vorherrschend im Straßenbild. Besonders von Mitte der 80er- bis Anfang der 90er-Jahre war ein Haus in diesem Stadtteil der Traum fast jeder jungen Familie in Bottrop. Heutzutage teilt sich der Stadtteil in „Wald" und „Heide" auf. In beiden ist eine Immobilie, sei es Haus oder Eigentumswohnung, eine lohnenswerte Kapitalanlage. 

Der kleine Ortsteil Boy am Rande der Stadt versucht, trotz Neubauten seinen Charakter zu bewahrt. Viele Alteingesessene leben im Haus ihrer Familie seit über hundert Jahren. Im Gegensatz dazu stehen die Neubauten, die in den 80er-Jahren entstanden sind und die ländliche Idylle verschüttet haben. 

Infrastruktur in Bottrop

In Bottrop gibt es viele attraktive Einkaufsmöglichkeiten. Auch in Sachen Bildung kann sich die Stadt sehen lassen. Neben einer breiten Palette an allgemeinbildenden Schulen verfügt die Stadt über ein Studienzentrum der Fernuniversität Hagen sowie einen Standort der Hochschule Ruhr West. Medizinisch ist die Stadt mit drei Krankenhäusern, diversen Ärzten und Apotheken bestens versorgt.

Kultur & Freizeit in Bottrop

Kunstmuseum, Freizeitpark oder Skihalle – in Bottrop gibt es jede Menge Freizeitmöglichkeiten. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Tetraeder. Von der Aussichtsplattform dieser begehbaren Stahlkonstruktion genießen Sie einen herrlichen Blick auf das Ruhrgebiet.

In der Nähe befindet sich die längste überdachte Skihalle der Welt. Das alpincenter Bottrop lockt ganzjährig mit besten Bedingungen zum Skifahren und Snowboarden. Jede Menge Abwechslung verspricht auch der Freizeitpark Schloss Beck. Hier finden Kinder und Eltern abenteuerliche Spielplätze, Kletterwände, einen 8,5 Meter hohen Rutschturm und vieles mehr.

Verkehr in Bottrop

Den öffentlichen Personennahverkehr sichern mehrere Buslinien. Wichtigster Umsteigeknotenpunkt ist der Zentrale Busbahnhof in der Stadtmitte. Ab Hauptbahnhof fahren die S-Bahnlinie S9 nach Wuppertal sowie stündlich Regionalzüge nach Essen, Borken, Oberhausen und Dorsten.

Mit den Autobahnen A2, A31 und A42 sind die umliegenden Städte schnell erreichbar. Der nächste große internationale Flughafen liegt in Düsseldorf in circa 35 km Entfernung.

Lassen Sie sich von unseren Profis für Immobilien beraten! Jetzt Kontakt aufnehmen!