Bauleistungsversicherung

Eine der wichtigsten Versicherungen für Bauherren

Die Bauleistungsversicherung schützt vor finanziellen Schäden durch Diebstahl, Einbruch, Blitzschlag und andere Zerstörungen in der Bauzeit.

Der Hausbau ist eine spannende Zeit. Doch es kann auch einiges schiefgehen. Auf einmal regnet es stark und Ihr Baumaterial wird beschädigt? Über Nacht stiehlt jemand die gerade erst eingebauten Türen? Die Bauleistungsversicherung zahlt und gibt Ihnen damit Sicherheit in der Bauphase.

So funktioniert die Bauleistungsversicherung

Stellen Sie einen Schaden am Baumaterial oder an einer Bauleistung fest, melden Sie das der Versicherung. Die Bauleistungsversicherung zahlt für Schäden durch Vandalismus und Diebstahl eingebauter Bauteile. Sie zahlt aber auch für Schäden durch ungewöhnliche Wettereinflüsse. Zum Beispiel außergewöhnlich starken Regen, Hochwasser, Blitz oder Hagel.

Sie greift zwei Jahre lang. Falls Sie vorher mit dem Bau fertig sind, endet der Vertrag schon vorher. Wenn Sie nach zwei Jahren noch nicht fertig sind, können Sie den Vertrag in der Regel verlängern.

Vorteile der Bauleistungsversicherung:

  • Sicherheit gegen viele Schäden an Baumaterial und Bauleistungen in der Bauphase
  • Bessere Planbarkeit der Kosten
  • Bei den Bauleistungen sind auch Eigenleistungen mitversichert
  • Bauunternehmen und Handwerker können sich mitversichern
  • Kosten eventuell umlegbar auf am Bau beteiligte Firmen

Für wen ist die Bauleistungsversicherung wichtig?

Die Versicherung ist für jeden Bauherrn wichtig. Baufirmen, Bauunternehmer und am Bau beteiligte Handwerker brauchen auch eine Bauleistungsversicherung.

Tipp: Die Kosten für die Bauleistungsversicherung können Sie als Bauherr möglicherweise mit der Baufirma und den Handwerkern teilen.

Wie schließen Sie eine Bauleistungsversicherung ab?

Kommen Sie zu uns in die Filiale. Wir berechnen gemeinsam, welche Versicherungssumme Sie brauchen. Sie ist abhängig von Ihrer Bausumme. Die Bausumme schließt den Wert von sämtlichen Baustoffen, Bauteilen und Bauleistungen ein. Der Wert wird ohne Mehrwertsteuer berechnet. Danach richten sich die Kosten für die Bauleistungsversicherung. Sie können die Kosten durch Ihren Selbstbehalt senken. Das ist der Betrag, den Sie maximal selbst zahlen müssen.

Mehr Infos
Ihre Sparkasse
Sparkasse ändern Jetzt schlaumachen
Hätten Sie’s gewusst?

Laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ist die Bauleistungsversicherung eine der fünf wichtigsten Versicherungen für Bauherren.